Dark
Light
Hip Hop Deutsch
Kobito feat. Amewu - Warten auf die Sonne (prod. by MisterMo & Riffsn | Cuts by Kai Kani)
Andi
Andi 11
1,906 Aufrufe

Du musst dich anmelden, um deine Playlisten zu sehen
Nach dem explosiv politischen Track „The Walking Deutsch“ zeigt Kobito mit „Warten auf die Sonne“ eine melancholischere Seite seines Songwritings. Zusammen mit Amewu (der sich als Featureguest sonst rar macht) hat er einen Track geschaffen, der zwei Perspektiven des Lebens in der Großstadt in Augenschein nimmt. Zum einen die unverdorbene, kindliche Seite, die Konflikte zwischen den Menschen schmerzlich wahrnimmt und in einen Eskapismus verfällt: Nur noch weg von dieser Kälte, solange man die Finger noch spüren kann. Zum anderen der Part von Amewu: Er erzählt aus der Sicht eines „Winterkinds“, dem die Kälte der Stadt nichts mehr ausmachen kann, das sich abgefunden hat und um die Falschheit der Welt weiß. Eines vereint sie aber beide - und letzten Endes uns alle - wir warten auf die Sonne.

„Klopf die Eiskristalle von der Schulter,
wenn ich wieder zurück nach Hause komme.
Sitzen auf der Fensterbank, warte auf die Sonne“

Auch im Musikvideo spiegeln sich diese Perspektiven durch zwei Schauspieler wider: Leonita Tabani ist elf Jahre alt und spielt ein kritisches und unangreifbares Kind, das durch eine ihm fremde Welt gezogen wird, aber dabei stark und sicher bleibt. Susanne Bredehöft, die bereits mit Schlingensief und Tom Tykwer gearbeitet hat, übernimmt die Rolle einer gehetzten Erwachsenen, die schon in der Kälte dieser Welt angekommen und ein Teil von ihr geworden ist.

Das Video handelt vom Erwachsenwerden in einer Gesellschaft, die von uns allen berechnete Durchsetzungsfähigkeit fordert, während man doch eigentlich am liebsten sehnsüchtig auf dem Fensterbrett sitzen würde - um zu warten, dass sich endlich alles ändert.

Kobito - Warten auf die Sonne (feat. Amewu) + Monopohl Remix
iTunes http://bit.ly/1Nmvjvt
Amazon http://amzn.to/1Wn52EC
Google Play http://bit.ly/1MrBTFX
Spotify http://spoti.fi/1VUgirt

Dates: http://bit.ly/1S78boM
13.04.2016 Berlin, SO 36 (Support Grossstadtgeflüster)
14.05.2016 Berlin, Cassiopeia (Masta Ace Support)
15.05.2016 Hannover, Faust (Masta Ace Support)
20.05.2016 Fulda, Hochschultage
21.05.2016 Lüneburg, Coraci Festival
24.05.2016 Hamburg, Waagenbau (Masta Ace Support)
11.06.2016 Berlin, VOSIFA Festival
18.06.2016 Boizenburg, Betavision
09.07.2016 Reutlingen, KuRT Festival
11.08.2016 Eschwege, Open Flair
13.08.2016 Wutzrock
27.08.2016 Kiel, Festival am Kleinen Strand

Vielen Dank an die Darstellerinnen:
Leonita Shabani
Susanne Bredehöft
Carla Miranda
Johnny Mauser
MisterMo
Bela
Katrin Höschel

Videoproduktion:
Urban Tree Media media@urbantreemusic.de

Kobito
Homepage http://www.kobi.to
Facebook https://www.facebook.com/KobitoBerlin
Instagram https://instagram.com/kobitoberlin

Amewu
Homepage http://www.amewu.de
Facebook https://www.facebook.com/Amewumusic

Produziert von Riffsn (Grossstadtgeflüster) & MisterMo
https://www.facebook.com/MisterMoBeatz
http://bit.ly/1RRhbQi

Cuts von Kai Kani
Facebook https://www.facebook.com/kaikani
Soundcloud https://soundcloud.com/kaikani

www.audiolith.net - Blow your mind with good music!
Mehr anzeigen...

Importiert

vor 3 Jahren

Genre


Problem melden!

Kommentare
Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben...
Es wurden noch keine Kommentare verfasst